Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

AtmoSfera

Ein Beweis dafür wie man durch kreative Zusammenarbeit eine Freundschaft aufbaut und durch eine Freundschaft die Motivation und Inspiration zur kreativen Arbeit gewinnt.

 


Grzegorz G. Zgraja,     Video, Trompete, Orgelpfeifen, Flöten.
Henryk Römisch,     Bass, Bassgitarre, industrial Perkussion, Electronics.



Als ich im August 2001 zusammen mit meinem Freund Grzegorz Zgraja, der nicht nur ein angesehener Videokünstler aber auch Trompeter ist, in Richtung Kiel zu einem  Künstler-Meeting auf dem Schloß Blomenburg aufbrach, konnten wir beide nicht ahnen das uns die ersten Auftritte dort so motivieren würden,Schloß BlomenburgSchloß Blomenburg über die kommenden Jahre zahlreiche Projekte zu initiieren. Es kam eins zum anderen, so das wir beide alias Atmosfera in den Jahren zwischen 2001 und 2005 sehr aktiv gewesen sind.
 
Unseres Credo der Anfangszeit hieß die akustische Erschließung ungewöhnlicher Orte. Angefangen von den (später als CD erschienenen) Sessions in den diversen Treppenhäusern der Kunsthochschule Braunschweig, konnten wir im Laufe der Zeit Aufnahmen und Auftritte z. B. in der stillgelegten Zementfabrik "Alsen" in Itzehoe, in der ehemaligen Zeche "Ludwig" in Zabrze (Oberschlesien), im Augustinerkloster von Krakau, im Braunschweiger Wasserturm, oder in der Dampfzentrale der Ilseder Hütte machen.

 


Musikalisches Motto war in erster Linie die Improvisation. Das übliche Prozedere war ein Themen- und Situationsbezogenes Vorgehen, das sich zum einen aus den Eigenschaften eines Raumes (Hall, Licht etc.) ableitete, zum anderen auf die Charakteristik eines Ortes wie z. B. Kirche = Stille, Industriegebäude = Lärm) einging. Die Vorgehensweise unterteilten wir in drei Phasen:


Phase I:
Auslotung der Sound- und Klangeigenschaften des ausgesuchten Ortes. Nicht nur die Raumakustik sondern die Wirkung und Atmosphäre des ausgesuchten Ortes wurde untersucht.

Entsprechende Instrumentenzusammenstellung in Betracht gezogen, vorhandene Klangkörper wurden integriert.


Phase II:
Wahl der Mittel. In mehreren Experimentierversuchen wurden diverse Kombinationen aus Improvisation, Klangfarbe, Geräusch, elektronischer Eingriff (Samples, Soundscapes etc.) durchgeführt, fixiert.

Ein dramaturgischer Ablauf konzipiert, entstandene Ideen und Szenarien in Form gebracht, gezeichnete Partituren skizziert.


Phase III.
Aufführung. Erarbeitetes Material wurde für die Darbietung vorbereitet, d.h. gesammelte Erfahrungen, skizzierte Ideen, entstandene Abläufe und Interaktionsmuster in die Form eines Klang- Musikerlebnisses gebracht.

 


Es sollte kein auskomponiertes Werk im herkömmlichen Sinne entstehen, sondern eine flexible Performance, die direkt die Fantasie, das unmittelbare Empfinden beim Hörer/ Zuschauer stimuliert.


 

Auf diese Weise ist im Jahre 2002 das in meinen Augen "zentrale Werk" von uns entstanden, die Video-Klang-Konzert-Hommage an unsere schlesische Heimat: SILESIAN SIELENCE.

Die Uraufführung beim internationalem Festival der improvisierten Musik in Zabrze (Oberschlesien) auf dem Gelände des ehemaligen Kohlebergwerks “Ludwig” im Juni 2002 war für mich persönlich einer der Höhepunkte.

Silesian Silence Video: Grzegorz G. Zgraja, Musik: Heinrich Roemisch (Original 30:46 min.)


 

Grzegorz und ich in ZabrzeGrzegorz und ich in ZabrzeIn dieser Zeit hat Atmosfera sehr viel gespielt, man lud uns zu Ausstellugs- eröffnungen ein, wir begleiteten Litera- turabende, Künstlertreffs, spielten in Galerien, Kirchen z. B. Auftritte für Amnesty International und bei der Kunst 8-ter Bahn, oder die Filmmusik zu "Mevlana" von Jörg Wulf (Premiere bei der Berlinale 2003) u.v.m. Die spontane Musizierweise und unserer Klang schien allgemein zu gefallen.

Im September 2003 erscheinen zugleich zwei ATMOSFERA Produktionen, die unterschiedlicher nicht seien konnten. Zum einen war da die aus einer einzi- gen Bei den Aufnahmen zu WasserTurmMusicBei den Aufnahmen zu WasserTurmMusicSession entstandene und ohne weitere Bearbeitung eingefangene CD WasserturMusic. Hier spielten wir in Begleitung des polnischen Oberton- sängers Miroslaw Rajkowski und des argentinischen Bariton-Saxophonisten Marcell Reginatto im Innenraum eines Wasserturms.

Paar Jahre später haben wir mit der Produktion SMÆR ähnlich reduziert, minimalistisch gearbeitet.

WasserturmMusic OriginalcoverWasserturmMusic OriginalcoverWasserturMusic Originalcover der ersten Auflage.


 

Zum anderen war da die in sechsmonatiger Kleinstarbeit, auf dem Reißbrett penibel zusammengesetzte ELEKTROSFERA. Mit dieser Arbeit zeigten wir unsere Hinwendung zur elektronischen, sampleorientierten Musik. 

AtmoSfera LiveAtmoSfera Live

Nicht zu vergessen die rege Kooperation mit Tilman Thiemig´s "Erlesen Litera- turerlebnisse", die bereits 2002 began und in zahlreichen Literaturvertonungen, Live Aufführungen, interdisziplinären Performances, Hörspielen gipfelte. Dar- bietungstechnisch konzentrierten wir uns damals auf Auftritte/Performances jenseits der konventionellen Konzert- bzw. Bühnensituation d. h. wir verzichteten auf die Teilung in Akteure auf der einen und Publikum auf der anderen Seite. Die Form des Musikalisch-Literarischen-Parcourse kristallisierte sich heraus. Vor allem mit Tilman Thiemig gab es in dieser Zeit Die Kooperative: Römisch/Thiemig/ZgrajaDie Kooperative: Römisch/Thiemig/Zgrajaeine Vielzahl von Projekten dieser Art z. B.:

Findlinge - eine szenische Passage auf den Spuren Kasper Hausers; Der Gang des Bonaventura; Aus dem Fenster des Kesselhauses; Immer mutig; Türmertraum; Das Kabinett der dunkelblauen Wunder und vor allem FLUSS DER FINSTERNIS - das interdisziplinäre Projekt in Form einer Kombination aus Literatur, Hörspiel, Musik, Klang, Videoprojektion, Licht und alles auf dem Wasser. Aufführungen während der Floßfahrten auf der Oker im Sommer 2004 in Braunschweig.


Seit 2004 hat Atmosfera einen "Satelliten" der, oder besser gesagt die, in den nachfolgenden Jahren immer wieder in Erscheinung tritt und für neue Impulse und Inspirationen und auch klangliche Erweiterung sorgt. Es handelt sich um Ulrike Stoltz, Typografin, Künstlerin, Literatin, Sängerin. Angefangen hat alles mit der musikalisch- klanglichen Umsetzung des Künstlerbuches Das Linien- buch von Ulrike. Uraufführung im Juni 2004 bei der Ausstellungseröffnung Translation.

Uraufführung von: Das LinienbuchUraufführung von: Das Linienbuch

 

 

 

 

 

 

 

Das Linienbuch Musik und Video Atmosfera. Live in der HBK Braunschweig

 

Lady Mikado im Theater jenaLady Mikado im Theater jena

Lady Mikado Live im Theater Jena

Schon beim nächsten Projekt war Ulrike mit Texten und Stimme mit beteiligt. AVANTI: LADY MIKADO – eine Live Performance – ein interdisziplinäres Projekt über Transformation und Übersetzung von Sprache in typografische Form, von Sprache und Typografie in Sound und Video, vom bewegten Bild in Musik und Klang. Aufführungen u. a. bei der Jazzmeile in Jena, in der UdK Berlin, in Bangkok bei Thailand New Media Arts Festival.

Lady Mikado - Video: Grzegorz Zgraja; Soundtrack: Heinrich Roemisch; Texte, Typografie, Stimme: Ulrike Stoltz (Originallaufzeit 37:35).


 

Ebenfalls noch 2004 in Kooperation mit Tilman Thiemig Musik zum Krimi WahnesMauern: Krähentod nach Friedrich Glauser´s Krimiroman “Matto WahnesMauern: KrähentodWahnesMauern: Krähentodregiert”. Aufführungen in der Villa Seeliger in Wolfenbüttel.

Anfang 2005 folgt die Produktion GOLL eine Inszenierung anlässlich des 55. Todestages des Dichters Yvan Goll. Konzipiert wieder mal von Tilamn Thiemig für große Besetzung mit vielen Akteuren und neben Atmosfera mit Musikern der Psychodelic-Rockband ZEROMINE.

 

SMÆR wird am 19. Juni 2005 in der Gebläsehalle der Ilsede Hütte urauf- geführt und ist eine minimalistische Klangcollage zum Thema KörperReson- anz. Bei der Premiere wurde die Musik in den Zusammenhang mit Skulptu- ren von W. Temme und R. Buxel gesetzt.

Live in der Ilsede HütteLive in der Ilsede Hütte

SMÆR Live (Foto: A. Mueller von der Haegen)SMÆR Live (Foto: A. Mueller von der Haegen)

SMÆR Live in der Ilsede Hütte


 

In den Jahren 2005 und 2006 sind wir mit vier verschiedenen Programmen unterwegs, die bereits bekannten: SILESIAN SILENCE, AVANTI: LADY MIKADO und SMÆR, sowie KOMBATYBILUM - Partituren nach Bildern.

 Live in der Turmgalerie HelmstedtLive in der Turmgalerie Helmstedt

 

 

 

 

 

 

 Linienbuch  Live in der Turmgalerie                            Kombatybilum Partituren nach Bildern

Aschermittwoch - eine Literatur-Musik-Passage markiert die vorläufig letzte Zusammenarbeit von ATMOSFERA mit Tilman Thiemig. Die letzten gemein- sammen Auftritte im Februar 2007.


Im Frühjahr 2007 Rock-Experimente mit der Rhythmusgruppe der Under-ground-Psychodelic-Trance-Band ZEROMINE und Ulrike Stoltz (Stimme).

 

Am 6. Juni 2007 Video-Klang-Performance im Sector 16 in Hannover, wird dann für längere Zeit der letzter öffentlicher Auftritt von AtmoSfera.

Die letzten Aufnahmen:

 > OstatniaAtmosfera.mp3  

 


 

Gelegentlich und zwischendurch:


Es vergingen drei Jahre als Hans-Gerd Hahn von der braunschweiger Gale- rie auf Zeit uns dazu motivierte wieder mal was musikalisches zu unterneh- men. Da wir immer bemüht waren uns künstlerisch nicht zu wiederholen, beschlossen wir einen gewagten Weg zu gehen und haben uns diesmal mit einem DJ zusammengetan. Samples und moderne Beats, von Drum`n´Bass AtmoSfera - ExtendedAtmoSfera - Extendedüber Dub bis Electropop, dance- und tranceorientiert. Live gesellten sich Ulrike Stolz (Stimme) und Marcel Reginatto (Sax) dazu und natürlich DJChris.

 

 

2010 > AtmoSfera > Extended
Am Do, 29.04.2010 gaben wir ein Konzert zum Dekadenjubiläum der Galerie auf Zeit in Braunschweig.

 

 

 

 Hier eine kleine Kostprobe:

 > ATMOSFERA>EXTENDED.mp3  

 


 

Anno 2013:


Die folgenden drei Jahre später, im Januar 2013, lud uns wiedermal Ulrike ein zusammen mit ihr eine musikalische Führung durch ihre Ausstellung "Bild & Schrift, Sprache & Stimme" zu zelebrieren.


Ebenfalls in 2013 tauchten wir auf beim alljährlichen Rundgang der HBK Braunschweig in Begleitung von Matti Wandersleb (Drums) und Krzysztof Zgraja (Flute).


Bei der Finissage meiner Ausstellung "Dunkle Töne" spielten wir in großer Besetzung erneut mit Krzysztof, Marcel und Matti sowie Tilman Thiemig (Texte, Retitation).


Bis auf einige kleine Sessions geschah nicht mehr viel bis ...

 


… 2016:
das Jahr 2016 fing gleich mit einem Paukenschlag an, am
07.01. spielten wir zusammen mit Limpe Fuchs(!) und dabei waren auch diesmal Marcel, José, sowie Ulrike.


Es folgten einige Einladungen des Kunstvereins Wolfenbüttel und plötzlich brannte wieder das alte Feuer. Ab der zweiten Jahreshälfte 2016 allerdings erneute Einstellung der Aktivitäten.

 


AtmoSfera spielt am Do, 09.06.2016 zur Eröffnung von:

buch. räume. sprach. bilder - 30 Jahre Zusammenarbeit ‹usus›: Uta Schneider & Ulrike Stoltz

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Eröffnung 9. Juni, 19 Uhr
Es spricht: Michael Guggenheimer, Zürich
Grzegorz Zgraja (tr) und Henryk Römisch (b) spielen ‹Das Linienbuch›
 

2018

Live in Gifhorn beim polnischem Kulturabend:

AtmoSfera beim polnischen Abend mit Musik und Lyrik (2018)AtmoSfera beim polnischen Abend mit Musik und Lyrik (2018)

 


Atmosfera Veröffentlichungen:

AtmoSferaAtmoSfera

 

 

AtmoSfera - Audio-CD -2001

Titel: Atmo Sfera #1; Atmo Sfera #2; Atmo Sfera #3; Atmo Sfera #4; Atmo Sfera #5; Atmo Sfera #6; Atmo Sfera #7.

Henryk Römisch Bass; Grzegorz Zgraja Trompete, Orgelpfeife; Gast: Uwe Wiedemeier -Kayboard.

Aufgenommen am 20.08. und 09.10.2001 im Treppenhaus (Geb. 01) der Kunst-hochschule für Bildende Künste Braunschweig.
Limitierte Erstauflage inzwischen vergriffen, momentan nicht erhältlich.


Silesian SilenceSilesian Silence

 

 

 

 

 

 

SILESIAN SILENCE - Video, DVD (30:46) - 2002

Grzegorz G. Zgraja - Video, Trompeten, Flügelhorn, Orgelpfeifen.
Henryk Römsich - Kontrabass, Elektrobass, Industrial percussion, Samples, Soundscapes, Loops, Musik-Mix.

 


HBK-TapesHBK-Tapes

 

HBK-Tapes - Audio-CD -2002

Titel: 1.Beginning 2.#2 3.#3 4.#4b 5.#4 6.Dla Komedy 7. #6a 8.#6b 9.#6c 10.Elefant Walk 11.Swing 12. Pipe 13. Bal-Lad 14.Water 15.Little Mexico 16.Narodziny.

Recordet: December 28. & 29. 2001 + January 13. 2002 in HBK Treppenhaus.                                                        Grzegorz G. Zgraja -Trumpet, Organ-Pipes; Henryk Römisch - Bass
Eine Dokumentation verschiedener Aufnahmesessions im Treppenhaus (Geb. 01) der HBK Braunschweig. Erschienen im Herbst 2002. Erhältlich auf Anfrage: Kontakt


MevlanaMevlana

 

 

 

 

 

MEVLANA - Muzyka filmowa -Audio-CD -2003

AUDIO-CD zum gleichnamigen Film von Jörg Wulf. Januar 2003. Momentan nicht erhältlich.

 


 Der Gang des BonaventuraDer Gang des BonaventuraDER GANG DES BONAVENTURA - Audio-Doppel-CD

Nach Texten von August Klingemann, Friedrich Schiller, William Shakespeare.
CD1: 1. Aufbruch in die Nacht 2. Der Fremde 3. Der Poet    4. Kinderjahre 5. Lied an den Frühling 6. Invalidenhaus der Götter 7. Der tote Freigeist 8. Angesichts des Lichts 9. Im Hungerturm.  CD2: 1. Der jüngste Tag 2. Ein Doppelgänger 3. Der wahnsinnige Weltschöpfer 4. das Grab der Nonne 5. Liebe Ophelia 6. Auf dem Friedhof.
Stimmen: Bernhard Selker, Andreas Bruno Beeke, Andreas Döring, Robert Ulrich Giesecke, Michael Hesse, Kathrin Höltge, Günter Hutsch, Clara-Lusie Thiemig, Silke Thiemig, Monika Maria Ullemeyer.
Musik: Bassgitarre, Kontrabass, Electronics, Orgelpfeife (Komposition/Arrangements): Heinrich Römisch; Trompete, Flügelhorn, Bulgarische Hirtenflöte, Orgelpfeife (Komposition /Arrangements): Grzegorz G. Zgraja; Kontrabass, Barocklaute, Arciliuto (Komposition/Arran- gements): Simon Paulus; Sopran: Mia Mirén Seidel.
Aussenaufnahmen: Rüdiger Peglow; Mix und Mastering. Edward Filipp; Licht, Installation, Design: Bernd Schulz; Regie: Tilman Thiemig
Realisation: Sommer 2003.


 ElektrosferaElektrosferaELEKTROSFERA - Audio-CD -2003

Titel: 1. Entrée; 2. Metalizer; 3. Dialog I; 4. Elixiere des Tuefels; 5. Kamyczki w wodzie; 6. Dialog II (Part 1); 7. Dialog II (Part 2); 8. Jazzowy; 9. Zustand; 10. Molvær Feel;   11. Zoom; 12. Telefonat.

Hörproben:

 > JAZZOWY-ELEKROSFERA.mp3  

 > ZOOM-ELEKTROSFERA.mp3  

 

Grzegorz G. Zgraja - Trompete, Flügelhorn, Pocket Trompete, Orgelpfeifen.
Henryk Römisch - Kontrabass, Elektrobass, Elektronik, Samples, Mix.
Erschienen im Herbst 2003.

Erhältlich im Preis von 14,50 Euro (inkl. Versand): Kontakt


 WasserTurmMusicWasserTurmMusic

 

 

 

WasserTurmMusik - Audio-CD - 2003 

1. Free Improvisation; 2. Free Improvisation; 3. Free Improvisation; 4. Free Improvisation; 5. Free Improvisation; 6. Free Improvisation; 7. Free Improvisation.

Grzegorz G. Zgraja - Trompete, Flügelhorn, Orgelpfeifen, Bulg. Hirtenflöte.
Heinrich Römisch - Kontrabass, E-Bass, Mix, Mastering.
Miroslaw Rajkowski - Obertongesang, Tibetanische Glöckchen.
Marcel Reginatto - Alto Sax.
Aufgenommen 2002 im Wasserturm am Giersberg, Braunschweig. Erschienen 2003.

Erhältlich im Preis von 14,50 Euro (inkl. Versand): Kontakt


 Avanti, Lady Mikado! Grafik Nr.4Avanti, Lady Mikado! Grafik Nr.4

 

 

AVANTI: LADY MIKADO - Video, DV System, DVD,
2004 | Video DVD | 37:35 | Ulrike Stoltz, Texte, Typografie, Stimme | Henryk Römisch, Soundtrack, E-Bass, Kontabass | Grzegorz G. Zgraja, Video, Trompeten, Flügelhorn, Orgelpfeiefen, Duduk.

 


 Fortsetzung folgt ...